Aktuelles

Neu: Walkinggruppe

Neu in unserem Veranstaltungsangebot ist eine Walkinggruppe. Sie sollte eigentlich im November starten, doch bevor sie an den Start gehen konnte, wurde sie wieder ausgebremst. Die steigenden Fallzahlen haben uns veranlasst auch unsere Veranstaltungen, die im Freien stattfinden abzusagen.

Wir hoffen nun, Anfang des kommenden Jahres loslaufen zu können. Wann das genau ist, lesen Sie hier auf unserer Homepage oder im MC-Info auf unserer Infoseite. Die Teilnahme ist mit und ohne Stöcke möglich. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Laufrouten werden abwechslungsreich gestaltet. Kommen Sie einfach dazu, wenn es losgeht, wir freuen uns auf Sie. 

 

Wegweiser durch die digitale Welt

Auch im Alter ist es wichtig, am Ball zu bleiben in der digitalen Welt. Smartphone und PC sind nur zwei Beispiele, an denen man sieht, wie schnell der digitale Fortschritt voranschreitet und wir gefordert sind mitzuhalten. 

Damit Sie auch hier fit bleiben oder werden, hatte der Seniorenbeirat Vorträge und Anleitungen geplant. Es hatte sich schon ein Referent gemeldet und beim Runden Tisch Soziales hatten wir es auch schon angesprochen als Vorschlag einer Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum Herz. Also die Planungen waren angelaufen und dann kam „Corona“. Aber wir bleiben dran und sobald es wieder möglich ist, solche Veranstaltungen zu machen, werden wir etwas anbieten.

Bis dahin können wir Ihnen durch eine Broschüre weiterhelfen:

„Wegweiser durch die digitale Welt – für ältere Bürgerinnen und Bürger“ herausgegeben von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V.

Die Broschüre liegt im Rathaus an unserem Schriftenständer, in der Haffnersgartenscheune und in der Gemeindebücherei aus. Sie ist auch bei der Quartiersmanagerin Jenny Fischer im Bürgerhaus erhältlich.

 

Ortsbegehung in Cadolzburg

Nicht nur unsere Wohnung ist für ein selbstbestimmtes Leben und zum Wohlfühlen wichtig, sondern auch das Umfeld, in dem wir wohnen. Dazu zählen, Straßen, Plätze, öffentliche Gebäude und Treffpunkte, Einkaufsmöglichkeiten und einiges mehr. Die Ortsbegehung dient dazu, Probleme und Defizite in verschiedenen Bereichen zu erkennen und nach Lösungen zu suchen. 

Zu der Ortsbegehung hat die Quartiersmanagerin Frau Fischer eingeladen. Eigentlich war die Ortsbegehung schon für den Sommer geplant, doch durch „Corona“ ist sie nun auf den Herbst verschoben. Der Seniorenbeirat ist dabei und wird die Interessen der älteren Generation wahrnehmen. Wir werden darauf achten, dass Wege, Straßen, Einkaufsmöglichkeiten, öffentliche Plätze und Gebäude barrierefrei, zumindest weitgehend barrierearm und gut begehbar sind. Wir schauen auf die Infrastruktur und Versorgung, u.a. auch im Gesundheitsbereich. Wichtig ist uns auch die Sicherheit im Straßenverkehr, wo gibt es „Stolperstellen“, sind ausreichend Querungshilfen vorhanden und ist die Beleuchtung bei Dunkelheit ausreichend. Dies sind nur einige Beispiele, auf die wir ein Augenmerk legen werden.

 

Reparieren statt Wegwerfen!

Seniorenbeirat beteiligt sich am Projekt „Repair-Café“

Schon lange wünschen wir uns auch für Cadolzburg ein Repair-Café, eine Art Reparaturwerkstatt, wo Cadolzburger Bürger*innen durch freiwillige Expert*innen Hilfestellung bei der Reparatur ihrer Haushalts- und Gebrauchsgegenstände erhalten. Wir möchten so zu einem nachhaltigen Konsum durch die Reparatur kaputter Dinge beitragen, denn durch längere Nutzung unserer Gebrauchsgegenstände schonen wir unsere Umwelt und Ressourcen. 

Alleine konnten wir die Gründung eines Repair-Cafés nicht stemmen. Durch den Einsatz und die Zusammenarbeit mit unsererQuartiersmanagerin Frau Fischer rückt die Gründung dieser „Reparaturwerkstatt“ nun endlich immer näher. Der Seniorenbeirat ist dabei und beteiligt sich an diesem Projekt. Auch nach der Gründung wollen wir das Repair-Café weiter unterstützen. Das Projekt soll auch generationenübergreifend sein, und das ist ganz in unserem Sinne, denn die Zusammenarbeit von Jung und Alt ist uns wichtig.

Im Repair-Café soll nicht nur repariert werden. Es wird auch ein Treffpunkt für alle Cadolzburger Bürger*innen werden, für Jung und Alt, wo man soziale Kontakte pflegen kann bei Kaffee und Kuchen.